Tarifvertrag für auszubildende im öffentlichen dienst (tvöd)

Die Max-Planck-Gesellschaft engagiert sich auf politischer Ebene, um deutschen wissenschaftlichen Institutionen in die Lage zu versetzen, noch flexibler als bisher auf die Herausforderungen eines immer intensiveren internationalen Wettbewerbs um die besten Köpfe und attraktivsten Forschungsbedingungen zu reagieren. Sie unterstützt die Initiative des Freedom of Science Act, deren Ziel es ist, die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern und auch ein öffentliches Vergabeverfahren zu schaffen, das frei von administrativen Barrieren und förderlich für die Wissenschaft ist. Die Befugnisse der Max-Planck-Gesellschaft und der Max-Planck-Institute sind daher bei den Gehältern begrenzt. Das im TVöD enthaltene System bietet aber auch Vorteile, die bei der Berufswahl im öffentlichen Dienst berücksichtigt werden sollten: Der TVöD gilt für Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Als staatlich geförderte Forschungsorganisation ist die Max-Planck-Gesellschaft sogenannter Zuschussempfänger – sie wird zu rund 95 Prozent aus öffentlichen Mitteln von Bund und Ländern und der EU finanziert. Seine Wissenschaftler unterliegen auch den tarifvertraglichen Bestimmungen des TVöD. Was Ihnen wichtig ist: Ihr Gehalt ist nicht verhandlungsbereit; Es resultiert stattdessen aus Ihren Aufgaben (die die Gehaltsgruppe bestimmen) und Ihrer Berufserfahrung – innerhalb jeder Lohngruppe gibt es sechs Schritte, die steigende Erfahrung mit steigender Bezahlung belohnen. Wenn Sie einen Blick auf den aktuellen Gehaltsplan werfen möchten, klicken Sie bitte hier. Wenn Sie Fragen zum Gehalt für eine bestimmte Stelle haben, wenden Sie sich bitte an die in der Stellenausschreibung genannte Kontaktperson oder fragen Sie die Personalabteilung (kontakt oben rechts). Seit 2011 funktioniert das Alfred-Wegener-Institut nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD Bund), der in der Regel auch für Ihren Arbeitsvertrag gilt.

Es gelten einige Ausnahmen, wie z.B. studentische Assistenten oder Praktikanten – aber wenn Sie als Student, Postdoc oder Senior Scientist zu uns kommen oder als Mitarbeiter in Management, Technik oder Infrastruktur, dann wird Ihre Anstellung und damit auch Ihr Gehalt in der Regel nach dem TVöD Bund sein. Was Beschäftigung, Gehälter und Leistungen betrifft, stützen sich die Max-Planck-Gesellschaft und ihre Institute auf die Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Das bedeutet, dass das Gebührensystem des Verbandes, von dem Ihr Gehalt abgeleitet wird, dann für Sie gilt. Dies gliedert sich in verschiedene Berufsgruppen und bestimmt die Zuordnung zu einzelnen Lohngruppen nach bestimmten Faktoren, die von Beruf zu Beruf variieren können – dies hängt oft von der Breite und Tiefe bestimmter Fähigkeiten ab, die für die zu erfüllenden Aufgaben, die Schwierigkeit der Tätigkeit oder die damit verbundene Verantwortung und/oder Bedeutung erforderlich sind. Informationen zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

  • Sign up
Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Cart

Cart is empty

0